Ökotrophologie

Für das Berthold-Martin-Haus ist eine Ökotrophologin zuständig, die mit den Pädagogen und Psychotherapeuten eng zusammenarbeitet.

Für unsere Bewohner wird eine persönliche Begleitung durch die Ökotrophologin in Form von Ernährungsberatung (Vermittlung von Ernährungswissen, Bewältigungsstrategien, individuelle Speiseplangestaltung) angeboten.

Besondere Aufmerksamkeit gilt den Jugendlichen und jungen Erwachsenen, mit einer Essstörung (Anorexie und Bulimie, Adipositas). Für diese erfolgen bei Bedarf eine fachlich basierte Portionierung des Mittagessens nach Plan, sowie eine Anpassung des Ernährungsplanes an die persönlichen Vorlieben und Erfordernisse des Gewichtsverlaufs. Dafür werden von der Ökotrophologin Gewichtskurven gestellt und ggf. Zielvorgaben gemacht.

Im Rahmen von Kochkursen bzw. Kochtrainings erlernen die jungen Menschen, wie man auch für sich allein schnell, günstig und gesund kochen kann und welche Regeln der Hygiene und Zutatenauswahl in der Küche zu beachten sind. So wird eine positive Einstellung zum Essen und Kochen begünstigt, die einen wichtigen Faktor für ein gesundes Gewicht und eine normale Balance zwischen Hunger und Sättigung darstellt und bei Essstörungen die Freude am Essen wiederkehren lässt.

Die Ökotrophologin nimmt an den wöchentlichen Fallgesprächen teil, an Vorstellungsgesprächen mit essgestörten jungen Menschen und ggf. auch an Familiengesprächen.