Das Berthold-Martin-Haus ist ein psychotherapeutisches Wohnheim der stationären Jugendhilfe für junge Menschen mit neurotischen und psychosomatischen Störungen.
Je nach Schwere der Symptomatik ist die Intensität der pädagogischen Betreuung und der psychotherapeutischen Behandlung in Intensivwohngruppe, Regelwohngruppe, und Verselbständigungsgruppe aufgegliedert. Nach Fortschreiten der Behandlung und damit verbundenen Verbesserung der Symptomatik wechseln die jungen Menschen in die nächste Gruppe, mit geringerer pädagogischer und psychotherapeutischer Betreuung.